AGB

Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag gilt nach Vereinbarung des Preises und der Lieferfrist. Die Auftraggeber können bis zu max. 3 Tage vor dem vereinbarten Termin vom Vertrag zurücktreten. Handelt es sich um einen kurzfristigen Rücktritt von weniger als 3 Tagen, kann eine Verlustentschädigung von 50 % des vereinbarten Preises erhoben werden.

Lieferfristen

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die vereinbarten Liefertermine einzuhalten. Der Auftragnehmer haftet nicht für Verzögerungen bei der Zustellung der Texte.

Fehler im Text

Vor allem bei längeren Texten kann es vorkommen, dass sich Fehler nicht zu 100 % beseitigen lassen. Das Lektorat sichert aber zu, Korrekturen nach bestem Wissen und in aller Gründlichkeit vorzunehmen. Das Lektorat kann keine fachlichen Fehler oder die thematische Vollständigkeit beurteilen.

Datenschutz

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, Texte, Material und Informationen des Auftraggebers vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Der Auftragnehmer haftet nicht für Verletzungen des Datenschutzes durch Dritte, die sich bei der elektronischen Übermittlung, durch Diebstahl oder ähnliche Vergehen oder Versehen Dritter ergeben können.

Haftung

Beanstandungen betreffend den Leistungen des Auftraggebers sind innerhalb von 7 Tagen nach der Rücksendung des korrigierten Textdokuments zu melden. Nur bei begründeten, erheblichen Mängeln wird der Text kostenlos überarbeitet. Der Betrag der Haftung ist nicht höher als der vereinbarte Preis. Für die rechtliche Zulässigkeit der Texte sowie für die Garantie der Nichtverletzung von Urheberrechten Dritter sind die Verfasser verantwortlich. Die Übermittlung der Textdokumente erfolgt auf Gefahr der Auftraggeber.

Rechnung

Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen ohne Abzüge zu bezahlen.